Auszug aus der Chronik des Kasinos Auszug aus der Chronik des Kasinos Vorweg eine kleine Erklärung zu unserem Namen des hiesigen Standortoffizierheimes "Kasino Kornett". Das Wort "Kasino" von dem italienischen Wort für Haus: "Casa" ableitet. "Casino" wurden in Italien kleine Landhäuser genannt, die den Adeligen zu "Lustbarkeiten" auf dem Lande dienten und später auch von weniger begüterten Gesellschaften gemeinschaftlich genutzt wurden. Daraus entstanden die geschlossenen Gesellschaften der Kasinovereine. Das Wort "Casino" hat sich bei uns von Süddeutschland her eingebürgert und wurde irgendwann auf die Gesellschaftsräume der recht nüchtern bezeichneten "Offizierspeiseanstalten" oder der "Offizierheime" übertragen. Das Wort "Kornett" kommt dagegen aus dem Spanischen (Corneta) und bedeutet Reiterfahne/ Standarte. Der Kornett war früher der jüngste Offizier einer Schwadron und trug die Standarte. Ihm entsprechen heute die Dienstgrade Fähnrich, Oberfähnrich und Leutnant. Mit der Namensgebung unseres Standortoffizierheimes soll insbesondere das gesellschaftliche Bemühen um die jungen Offiziere / Anwärter deutlich gemacht werden. Die Offizierheimgesellschaft – Munster e.V. besteht seit 1970 und damit über 30 Jahre, wohingegen das Standortoffizierheim bereits seit 1957 existiert. Seit September 1986 trägt es den Namen „Kasino Kornett“.
Historie
Offizierheimgesellschaft  Munster e.V.